Istrien, die herzförmige Miniaturwelt und größte Halbinsel der Adria liegt südlich der Alpen, eingetaucht in das mediterrane tiefblaue Meer. Durch Istrien verläuft der 45. Breitengrad der eine idyllische, geographische Lage mit vier besonderen Jahreszeiten bedeutet: Der Frühling mit einer vielfältigen Vegetation, ein bunter Herbst, heiße Sommer und milde Winter.

Im Westen Istrien begeistern die kleinen Inselchen, die fruchtbaren Felder, die bis ans Meer reichen, und die wunderschönen Sonnenuntergänge bei denen die rote Sonne praktisch im Meer untergeht, alle immer wieder aufs Neue. Im östlichen Teil fasziniert die steinige, oft unzugängliche, steile Felsküste. Vor allem aber die leuchtenden Sonnenaufgänge.

In Zahlen ausgedrückt:
· Hier leben 200.000 Einwohner in 636 Orten; wovon die größte Stadt Istrien Pula mit 82.000 Einwohner und die kleinste Hum mit drei Familien ist.
· Das Ucka-Gebirge (1396 m) ist die höchste Erhebung Istriens, die Mirna (32 km) der längste Fluß.
· Das größte Tier Istrien ist der istrische Ochse mit eine Höhe von 1,8 m und mehr als 1200 kg schwer.
· Das größte Naturistenzentrum Istriens, und auch Europas, ist Koversada, in Vrsar. In Koversada können in einem Tag 12.000 Touristen untergebracht werden.

Nicht nur die Sonnen-, Meer- und Strandliebenden stillen ihren Hunger, sondern auch aktive Urlauber kommen auf ihren Genuss.
Das milde istrische Klima, frische Luft und sauberes Meer ermöglicht den Sportlern, dass sie das ganze Jahr hindurch alle Sportdisziplinen wie Radsport, Tennis, Golf, Reiten, Trekking, Tauchen, Windsurfing, ausüben können.
Besonders gepflegt sind die Radfahrwege in der Nähe von Vrsar, Porec und Rovinj.
Um Vrsar führen drei Radfahrwege, die mit Wegweisern markiert sind. Die kurze Strecke ist 5 km lang, die kreisförmige Strecke 18 km und die längste 27 km. Den ganzen Weg entlang kann man die Natur genießen und eine besondere Attraktion bietet der Ausblick auf den Lim - Fjord.